Aktuelles aus Hambach

Di, 03.10.2017 Sonntagscafé – Feiertagscafé „Kaffeeklatsch für jedermann“

Am Dienstag, den 3. Oktober,

Tag der Deutschen Einheit,

laden wir ab 14.30 bis 17.00 Uhr

zu Kaffee und Kuchen in den Raum der Trachtengruppe im „Alten Schulhaus“, Weinstraße 204 ein.

 

Der Erlös ist für unsere Pfarrkirche bestimmt. Beim Sonntagscafé im September hatten wir einen Erlös von 160,40 €.

Wenn Sie einen Kuchen spenden möchten, melden Sie sich bitte bei Frau Sigrid Strubel, Tel. 8 09 58, Frau Anja Hauck Tel. 9 70 62 33 oder Frau Kern Tel. 8 37 00.

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

So, 15.10.2017 Schwester Magnifica -- ein Nachruf

Geboren am 20. Februar 1940 in Bexbach, Saarland. Gestorben am 21. August 2017 im Mutterhaus des Instituts St. Dominicus in Speyer.

Schwester Magnifica war Lehrerin für Grund- und Hauptschule und fürs Gymnasium bis zur  l0. Klasse. Sie unterrichtete die Fächer Religion, Geschichte, Deutsch und Kunst.

Sie liebte Kinder, wollte Zeit für sie haben, sie mit dem Glauben an Gott und der Liebe Gottes vertraut machen und sie auf einem lichtvollen Weg begleiten.

Ihr Lebens - und Berufsziel war es, Gott zu dienen und authentisch die Nachfolge Christi erfahrbar zu machen. Was lag näher, dies als Ordensfrau zu realisieren und ganz im Dienste Christi zu leben. So wurde Irmgard Ruffing - ihr bürgerlicher Name - 1960 eingekleidet und kam als Sr. Magnifica 1963 an die Dr.-Albert-Finck - Schule nach Hambach, wo sie sich mit vollem Engagement einbrachte, nicht nur als Lehrerin, sondern auch im kirchlichen Dienst als Sakristanin (Kirchenwäsche, Kirchenschmuck).  Sie war so die rechte Hand der Pfarrer. Außerdem war sie Sängerin im Kirchenchor, Mitglied des Pfarrgemeinderates, Katechetin für Kommunionkinder, Mitgestalterin von kirchlichen Festen und weltlichen Veranstaltungen (Fasching), Leiterin der Katholischen öffentlichen Bücherei von 1966 - 1989, tätig in der kath. Erwachsenenbildung, Begleiterin der Sternsinger.

1989 nahm sie schweren Herzens Abschied von Hambach. Sie wurde an das private Albert - Magnus - Gymnasium in St. Ingbert versetzt und unterrichtete dort die obengenannten Fächer. Sie hatte ein gutes Verhältnis zur Schülerschaft und war als Ratgeberin und Mitwirkende bei Abiturfeiern gefragt.

Ihre Pensionierung erfolgte 2003. Sie zog ins Schwesternhaus nach Harthausen, wo sie dann mit ihrer liebevollen Mitschwester Irmtrud lebte. Dort gab sie sich keineswegs dem „Ruhestand“ hin, sondern war weiterhin aktiv als Lektorin, als Mitglied im Caritasausschuss, als Vorleserin in der Grundschule zur Advents - und Weihnachtszeit, sie beteiligte sich an der Seniorenarbeit, war Mitinitiatorin des Cafés „Auszeit“.  Auch der „Lesesommer“ war ihr wichtig.

Sr. Magnifica ist am Rosenmontag geboren, worauf sie ihre lebenslustige Art zurückführte. Wenn sie einen Raum betrat, so war der gefüllt, sie war präsent. Freundlich, hilfsbereit, zupackend hatte sie sofort Zugang zu den Menschen. Ihre Meinung tat sie offen, ehrlich, direkt und unmissverständlich kund.

Sie hat das Leben geliebt, gefeiert und es in vollen Zügen genossen. Voll Freude und Begeisterung nahm sie Einladungen zu Theateraufführungen, Konzerten, Ausstellungen und anderen Veranstaltungen wahr. Unangepasst, fern von Klischees, energisch und selbstbewusst vertrat sie ihren Standpunkt, auch wenn sie dadurch auf Widerstand stieß. So war sie eben.

Ihre besondere Anhänglichkeit galt ihrer Familie. Sie erzählte oft von ihren verstorbenen Eltern, ihren Schwestern und Nichten.

Zu ihrem Naturell fügte sich auch die Lust und Freude am Reisen. Unvergessen blieben ihr die Erinnerungen an Spanien, Italien, Griechenland, Israel und Ägypten. Letzteres war das Abschiedsgeschenk der Hambacher.

Und dann, 2010 begann ihr Krebsleiden. Zäh und kämpferisch versuchte sie, dieser Geisel zu widerstehen, ja, zeitweise glaubte sie, den Krebs besiegt zu haben. Doch er kam zurück.

Auch im Leiden war sie Optimist und dachte immer positiv. Sie war nie wehleidig und beklagte sich nie. 

Nun erlag sie ihrem Leiden. Am 24. August 2017 wurde sie auf dem Stadtfriedhof in Speyer beigesetzt.

Die sie gekannt und geschätzt haben, werden sie in guter und dankbarer Erinnerung behalten.

Christel Ochsenreither

Mi, 08.11.2017 Sitzung des Gemeindeausschusses

Zur Sitzung des Gemeindeausschusses am Mittwoch, 08.11. um 19:30 Uhr im Pfarrhaus sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Di, 21.11.2017 Gemeindeausschuss St. Pius - St. Jakobus

Die Gemeindeausschüsse von St. Pius und St. Jakobus treffen sich zur nächsten gemeinsamen und öffentlichen Sitzung am Dienstag, 21.11.2017, um 20 Uhr im Pfarrsaal von St. Pius.

Mi, 06.12.2017 Konzert des Moskauer Männerchors Heiliger Wladimir in der Kirche

Im Laufe der Jahre zur Tradition geworden, gastiert auch in diesem Jahr der Moskauer Männerchor des „Heiligen Wladimir“ auf seiner vorweihnachtlichen Konzerttournee wieder für einige Tage in der Pfalz. Am Mittwoch, dem 6. Dezember 2017, beginnt um 19.30 Uhr das Adventskonzert in St. Jakobus in Hambach.

Wie gewöhnlich werden die acht ausgebildeten Chorsänger mit religiösen Gesängen aus der orthodoxen Liturgie und mit traditionellen Volksliedern ihre Zuhörerschaft erfreuen. Diese besteht seit vielen Jahren aus einem festen Stamm von Gästen, die immer wieder vom stimmungsvollen Gesang beeindruckt und emotional berührt sind.

Zu verdanken ist dieses außergewöhnliche Klangerlebnis nicht nur dem gewaltigen und geschulten Stimmvolumen der Sänger, sondern auch der geschickten Auswahl und Neubearbeitung der geistlich-orthodoxen Gesänge durch Dirigent Nikolaj Boglewskij.

Wie in jedem Jahr reist der Chor unter Begleitung von Herrn Dr. Heinz Wehmeier von der Deutsch-Russländischen Gesellschaft in Lutherstadt-Wittenberg in die Pfalz, welcher die Zuhörer fachkundig durch das Programm führen wird.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Die Kollekte des Konzerts dient wie in den Vorjahren dem Erhalt des Chores und der finanziellen Unterstützung des engagierten medizinischen Personals sowie der Bausubstanz des Kinderkrankenhauses des Heiligen Wladimir in Moskau. Unsere Gemeinde bedankt sich deshalb für die Unterstützung durch die Konzertbesucherinnen und -besucher.

So, 10.12.2017 Adventkonzert der Kolpingskapelle Hambach  
Fr, 12.01.2018 Taschenlampenführung für Erstkommunionkinder, Eltern Geschwister, Großeltern ... 
Sa, 24.03.2018 Palmsteckenbinden 
Di, 03.04.2018 Probe für Erstkommunion 
Do, 05.04.2018 Probe für Erstkommunion 
Mi, 11.04.2018 Probe für Erstkommunion Diedesfeld 
Fr, 01.06.2018 22. Hambacher Musikfest in der St. Jakobus Kirche