Firmung

“Sei besiegelt mit der Gabe Gottes, dem Heiligen Geist.” Mit diesen Worten spendet der Bischof Menschen das Sakrament der Firmung. Durch den Bischof sagt Gott einem Menschen zu, dass er ihn mit seinem Heiligen Geist begleitet und stärkt. Die Firmung wird deshalb auch als Sakrament der Mündigkeit bezeichnet.

Wer kann gefirmt werden?

In unserem Pfarrverband werden normalerweise Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren gefirmt. Alle zwei Jahre kommt entweder unser Bischof oder unser Weihbischof, um den Jugendlichen das Sakrament der Firmung zu spenden.

Wann findet die Firmung statt?

Unser nächster Firmtermin ist der 11.11.2018.

Auf die Frage wann die folgende Firmung stattfindet, können wir keine genaue Antwort geben, da im Sekretariat des Bischofs für jedes Jahr ein Firmplan erstellt wird und wir im Voraus nicht wissen, welchen Termin wir erhalten.

Wie erfahren wir von der Firmung?

Alle Jugendlichen, die in das Firmalter kommen, werden von uns rechtzeitig angeschrieben und eingeladen, sich zur Firmvorbereitung anzumelden.

Wie lange dauert die Firmvorbereitung?

Wir haben in unserer Pfarrei ein tolles Konzept zur Firmvorbereitung entwickelt. Es umfasst Kleingruppenarbeit, Praktika, Großgruppentreffen, Gottesdienste und ein Vorbereitungsgespräch.

Kann ich nur kirchlich heiraten und Pate werden, wenn ich gefirmt bin?

Da die Firmung als Sakrament der Mündigkeit im Glauben gilt, ist es natürlich sinnvoll, wenn man bei der Heirat gefirmt ist. Allerdings ist die Firmung keine zwingende Voraussetzung für eine kirchliche Eheschließung.

Anders ist es mit dem Patenamt. Da der Pate die Aufgabe hat, sein Patenkind im Glauben zu begleiten und es in den Glauben hineinzuführen, muss er gefirmt sein, um das Patenamt übernehmen zu können.

Kann ich mich auch noch später firmen lassen?

Wer sich als Jugendlicher nicht firmen lassen möchte oder den Firmtermin der eigenen Gemeinde versäumt hat, kann das Firmsakrament selbstverständlich auch noch später empfangen.

Für Erwachsene findet einmal jährlich (Anfang November) ein Gottesdienst im Speyerer Dom statt. Dabei firmt der Bischof Erwachsene aus der ganzen Diözese, die als Jugendliche nicht gefirmt wurden. Dazu ist es wichtig, sich frühzeitig vorher im Pfarrbüro zu melden.

Auf alle weiteren Fragen im Zusammenhang mit der Firmung erhalten Sie in unseren Pfarrbüros eine Antwort.

Firmung 2018: Erstes Treffen im April

Am Samstag, den 28. April trafen sich die Firmlinge aus unseren sechs Gemeinde zum ersten Firmtreffen. Im Pfarrheim St. Pius ging es an diesem Nachmittag um das Thema Gott.

Nach der Begrüßung mit gegenseitige Kennenlernen und einer kurzen Geschichte, teilten sich die Firmlinge in Kleingruppen auf. Hier bastelten sie zunächst eine Kette für die „Perlen des Glaubens“ und sammelten Namen für Gott. Gestärkt durch Kuchen und Getränke übersetzen die Jugendlichen nach einer Pause Psalm 23 ("Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen...") in ihre heutige Sprache.

Den Abschluss bildete ein Jugendgottesdienst, zu dem die Firmlinge den Inhalt ihres Treffens aktiv beisteuerten.