Erstkommunion

Nach den Herbstferien startet in der Regel die Erstkommunionvorbereitung in unserer Pfarrei. Wir wollen uns dabei genügend Zeit nehmen, denn etwas Wichtiges soll im Leben Ihres Kindes geschehen: die erste Begegnung mit Jesus Christus im Heiligen Brot der Kommunion. Die Vorbereitung auf dieses Fest will also auch eine Vertiefung der Freundschaft mit Jesus sein, die bereits in der Taufe begonnen hat. Kommunion kommt vom lateinischen Wort communio und bedeutet Gemeinschaft. Wer die Erste Heilige Kommunion empfängt, vertieft die Gemeinschaft mit Gott und den Menschen, die an ihn glauben. So werden die Kinder viel von Jesus erfahren, wie er in seinem Leben die Güte und Liebe Gottes den Menschen nahe brachte. Sie werden schrittweise zur vollen Mitfeier der Hl. Messe geführt und ihre Gemeinde vor Ort kennen lernen. Vor allem soll die Kommunionvorbereitung Freude machen, Ihnen und den Kindern. Alle sollen spüren, dass unser Glaube Gemeinschaft stiftet und Lebensfreude bringt. Die Vorbereitung auf die Erstkommunion ist nicht allein Sache der Pfarrei, der Kommunionmütter oder -väter oder der hauptamtlichen Seelsorger. Sie als Eltern und als Familie sind mindestens genauso gefragt: Denn die Eltern sind die wichtigsten Bezugspersonen der Kinder. Glauben lernen Kinder darum zuerst bei Mutter und Vater und in der Familie. Dies gilt auch ganz besonders in der Vorbereitungszeit für die Erstkommunion.

Wesentlicher Bestandteil der Vorbereitung ist die Kleingruppe. In acht Kleingruppenstunden erarbeiten die Kinder zusammen mit den Katechetinnen und Katecheten (Eltern der Kommunionkinder, die auf diese Aufgabe gründlich vorbereitet werden) wichtige Elemente des Glaubens. Hier bekommen die Kinder Anregungen miteinander ins Gespräch zu kommen, nachzudenken, zu spielen und zu basteln. Und dabei sollen auch die Eltern und Geschwister mit einbezogen werden und Anteil nehmen.

Hinzu kommen 5-6 katechetische Gottesdienste, die reihum in unserer Pfarrei stattfinden und zu denen sich die Kommunionkinder aus allen sechs Orten zusammen mit ihren Familien treffen und jeweils ein Gottesdienstelement vertieft kennenlernen.

Die Vorbereitung zur Erstkommunion beginnt nach den Herbstferien. Eingeladen sind Kinder, die zu diesem Zeitpunkt die dritte Klasse besuchen. Zur Erstkommunion können auch Kinder gehen, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht getauft sind. Ihre Taufe findet dann nach angemessener Vorbereitung noch vor der Erstkommunion statt.

Eine persönliche Einladung zur Erstkommunion erfolgt kurz nach den Sommerferien in den Grundschulen. Die Anmeldung erfolgt dann schriftlich über unsere Pfarrbüros. Es wird zwei Elternabende geben: der erste ist am Di., 18.09. um 19.30 Uhr im Pfarrheim in Lachen-Speyerdorf. Dort erhalten Sie den Terminplan und wichtige Informationen der Vorbereitung. Ein weiterer Elternabend folgt dann im Februar 2019 zur konkreten Planung der Erstkommunionfeier.

Für Fragen zur Erstkommunion können Sie sich an Diakon Markus Fleischer wenden.

Erstkommunion 2019